Betriebssanitäter der DiG GmbH – bundesweit im Einsatz und rund um die Uhr verfügbar!

Betriebssanitäter

Betriebssanitäter: Ihre wertvollen Helfer für Büro, Betrieb und Baustelle

Überblick

 

Die DiG bietet ein großes Einsatzspektrum an, das vom klassischen Sanitätsdienst über die Absicherung von sportlichen oder musikalischen Events bis zur Brandsicherheitswache reicht. Ein weiteres wichtiges Aufgabengebiet für uns ist der Einsatz als Betriebssanitäter in Unternehmen aller Größen und Branchen. Viele Unfälle oder Erkrankungen entstehen rund um den Arbeitsplatz, an dem wir jeden Tag einen großen Teil unserer Zeit verbringen. Besonders Baustellen gehören zu den Bereichen der Sicherheit, die sehr sensibel ist. Mit hoher Fachkompetenz und Erfahrung sind die Betriebssanitäter der DiG die professionellen Partner vor Ort, wenn es um die medizinische Absicherung von Baustellen oder Industrieanlagen geht. Medizinisches Know-how verbinden wir dabei mit Flexibilität und Erfüllung aller einschlägigen gesetzlichen Vorschriften.

 

Das Konzept für jeden Bedarf

Natürlich können wir spontan und nahezu sofort einspringen, wenn auf einer Baustelle medizinisches Fachpersonal ausfällt oder der Urlaub der eigentlichen Betriebssanitäter überbrückt werden muss. Unsere Stärke liegt jedoch auch in der professionellen Entwicklung von hochwertigen Gesamtkonzepten rund um die Sicherheit von Menschen, die auf Baustellen oder in Betrieben arbeiten oder sich dort aus anderen Gründen aufhalten. Dies beginnt mit einer Planung, die auf Grundlage einer sorgfältigen Analyse der aktuellen Situation fußt, und geht bis über die professionelle Realisierung bis zur kontinuierlichen Anpassung an sich verändernde Gegebenheiten auf Baustellen oder in Industriebetrieben. Die DiG ist Experte dafür, wenn ein Ansprechpartner für eine umfassende Versorgung aller Beschäftigten und gegebenenfalls auch an einer Baustelle vorbeikommenden Passanten gewünscht ist.

 

Gesetzliche Normen immer im Blick

Als erfahrene Betriebssanitäter wissen wir von der DiG, dass rund um den Sanitätsdienst in Industriebetrieben und auf Baustellen eine Menge von Vorschriften eingehalten werden müssen. Auch deren Einhaltung gehört zu unserer täglichen zuverlässigen Arbeit in der Region. Die Regelungen der BGs (Berufsgenossenschaften) sind für uns in diesem Zusammenhang ebenso verpflichtend wie die BGG 949, die den Betriebssanitätsdienst explizit regelt. Wir sind zudem auch in der Lage, Mitarbeiter in den Unternehmen unserer Kunden professionell zum Ersthelfer auszubilden. Auch versicherungsrechtliche Ansprüche, die an Baustellen und Betriebe gestellt werden, können durch die Betriebssanitäter der DiG oft in hohem Umfang erfüllt werden.

 

Betriebssanitäter: bei Bedarf rund um die Ihr im Einsatz

Wir können Betriebssanitäter an 365 Tagen im Jahr für 24 Stunden zur Verfügung stellen. Damit ist Sicherheit rund um die Uhr gewährleistet, denn als erfahrene Betriebssanitäter wissen wir nur zu genau, dass sich Unfälle und Krankheiten auf Baustellen und in Industriebetrieben nicht nach Öffnungszeiten oder dergleichen richten. Da auf Baustellen mit schwerem Gerät und sensibler Technik gearbeitet wird, ist es hier besonders wichtig, dass ein Betriebssanitäter vor Ort ist und nicht erst eine lange Anreise zu bewältigen hat.

Wir von der DiG nehmen unsere Aufgaben rund um den Betriebs- und Baustellenschutz sehr ernst und unterbreiten interessierten Unternehmen gerne ein maßgeschneidertes Angebot. Gerne informieren wir in einem unverbindlichen Beratungsgespräch auch über unsere ebenso hochwertigen und wichtigen Leistungen und wie verantwortungsvoll agierende Unternehmen in hohem Maß durch unseren qualifizierten Betriebssanitätsdienst profitieren.

 

Hier finden Sie uns auf XING

Sanitätscontainer bundesweit

Betriebssanitäter für Baustellen und Industrieanlagen

Betriebssanitäter buchen – bundesweit!

 

Sie benötigen Betriebssanitäter für Ihre Baustelle oder Industrieanlage z. B. in Gelsenkirchen, Essen, Duisburg, Dortmund, Bochum, Düsseldorf, Mülheim oder Köln?  Schnell ist es passiert – ein Unfall auf der Baustelle hat schmerzliche Folgen für die betroffenen Mitarbeiter. Im Ernstfall kann ein Unfall zudem die betrieblichen Abläufe nachhaltig stören und den gesamten Ablaufplan ins Wanken bringen. Ähnlich sieht es bei den tagtäglichen Arbeitsabläufen in Industrieanlagen aus. Das muss nicht sein: Betriebssanitäter für Baustellen und Betriebssanitäter für Industrieanlagen tragen wesentlich zur Sicherheit bei.

Betriebssanitäter z. B. in Gelsenkirchen, Essen, Duisburg, Dortmund, Bochum, Düsseldorf, Mülheim oder Köln

Wer ein großes Bauprojekt oder eine Industrieanlage betreibt, ist gut beraten, wenn ein Betriebssanitäter vorhanden ist. Der Betriebssanitäter für Baustellen kümmert um die Sicherheit auf der Baustelle. Insbesondere trägt er die Verantwortung dafür, dass die Ausstattung für Erste-Hilfe-Maßnahmen ordnungsgemäß vorhanden ist, damit diese Ausrüstung im Notfall schnell zur Verfügung steht. Kommt es zu Unfällen und Verletzungen sorgt der Betriebssanitäter für eine erste Notfallbehandlung. Ähnliche Aufgaben übernimmt der Betriebssanitäter für Industrieanlagen.

In vielen Fällen schreibt der Gesetzgeber vor, dass Betriebssanitäter für Baustellen und Betriebssanitäter für Industrieanlagen vorhanden sein müssen. Diese gesetzliche Verpflichtung greift unter anderen dann, wenn in der Industrieanlage mehr als 1500 Beschäftigte arbeiten, die versicherungspflichtig sind. Bei einer besonders gefährlichen Tätigkeit in der Industrieanlage muss ein Betriebssanitäter für Industrieanlagen bereits dann vorhanden, wenn mehr als 250 Beschäftigte gleichzeitig anwesend sind. Dabei ist es gleichgültig, ob die Beschäftigten als Techniker, Arbeiter oder Verwaltungsangestellte auf dem Gelände eingesetzt werden.

Bei Baustellen liegt die Schwelle sogar noch tiefer. Wenn mehr als 100 Personen auf der Baustelle tätig sind, ist ein Betriebssanitäter für Baustellen Pflicht. Auch auf der Baustelle spielt es keine Rolle, ob die Menschen als Arbeiter auf der Baustelle tätig sind oder als Architekten und kaufmännische Mitarbeiter dort unterwegs sind. Sobald mehr als 100 Menschen anwesend sind, besteht die gesetzliche Pflicht, einen Betriebssanitäter auf der Baustelle zu haben.

Ein Rettungssanitäter reicht nicht aus!

Unter den Personen, die für große Baustellen und Industrieanlagen verantwortlich sind, hält sich ein Gerücht sehr hartnäckig. Immer wieder ist zu hören, dass ein Rettungssanitäter ausreichend sei, um die gesetzlichen Vorgaben zu erfüllen. Das ist aber nicht so. Denn Rettungssanitäter sind zwar umfassend für den Notfall ausgebildet, um die Rettungsmaßnahmen einzuleiten. Doch beim Betriebssanitäter sind andere Fähigkeiten gefragt. So ist es ausreichend, wenn sich der Betriebssanitäter für Baustellen oder Betriebssanitäter für Industrieanlagen bis zum Eintreffen anderer Rettungskräfte auf die Erste Hilfe konzentriert. Andere Aufgaben zur Sicherheit auf der Baustelle und in der Industrieanlage kommen indes hinzu, für die wiederum Rettungssanitäter nicht hinreichend ausgebildet sind. Schließlich schreibt das Gesetz eine spezielle Ausbildung zum Betriebssanitäter für Baustellen und zum Betriebssanitäter für Industrieanlagen vor, die sich von der Ausbildung zum Rettungssanitäter unterscheidet.

Betriebssanitäter für Ihre Baustelle und Ihre Industrieanlage

Es lohnt sich jedoch nicht immer, eigene Betriebssanitäter für Baustellen und Betriebssanitäter für Industrieanlagen als Mitarbeiter fest einzustellen. Oft ist es besser, auf unsere Dienste zu vertrauen. Unsere Betriebssanitäter für Baustellen und unsere Betriebssanitäter für Industrieanlagen übernehmen die Verantwortung für die Sicherheit in der Industrieanlage und auf der Baustelle unserer Kunden. Mit der Erfahrung unserer Mitarbeiter im Hintergrund können sich unsere Kunden ganz auf das Kerngeschäft konzentrieren.
Die Dig GmbH bietet Ihnen nicht nur in Gelsenkirchen, Essen, Duisburg, Dortmund, Bochum, Düsseldorf, Mülheim oder Köln professionelle Betriebssanitäter an, sondern bundesweit!
Kennen Sie schon unser http://www.schockraum-training.de/ 
Sanitätscontainer der DiG mieten!

Die Ausbildung der Betriebssanitäter

Der Betriebssanitäter arbeitet vor allem auf Baustellen und in Großbetrieben, in denen die erwartenden Unfälle den Einsatz von Sanitätspersonal erfordern. Hier führen die Betriebssanitäter die Erstversorgung und gezielte Erste-Hilfe-Maßnahmen von verletzten und erkrankten Menschen bis zum Eintreffen vom Rettungsdienst durch.

Die Ausbildung zum Betriebssanitäter besteht aus einem Grundlehrgang mit 63 Unterrichts-Einheiten. Dazu zählt auch ein Aufbaulehrgang mit 32 Unterrichts-Einheiten und einer abschließenden Prüfungszeit. Eine regelmäßige Fortbildung im Abstand von drei Jahren mit jeweils 16 Unterrichts-Einheiten muss ebenfalls absolviert werden. Der betriebliche Sanitätsdienst wird in seiner Ausbildung nach dem DGUV Grundsatz 304 – 002 in zwei Stufen gegliedert. Dazu zählen der Grundlehrgang mit der allgemeinen sanitätsdienstlichen Ausbildung sowie dem Aufbaulehrgang. Nach §27 Absatz 3 der Unfallverhütungsvorschrift dürfen Personen als Betriebssanitäter nur eingesetzt werden, wenn diese von Stellen ausgebildet wurden, welche Unfallversicherungsträgern zugelassen sind. Die Ausbildung umfasst Maßnahmen der Ersten Hilfe und die Verwendung von Geräten, die für die Lebensrettung notwendig sind. Dazu zählen neben Beatmungsbeuteln auch Sauerstoffbehandlungsgeräte und der Einsatz von Sekret-Absaugpumpen.

Voraussetzung für die Teilnahme an der Grundausbildung zum Betriebssanitäter

Personen, die zum Betriebssanitäter ausgebildet werden sollen, müssen eine Teilnahme am Erste-Hilfe-Lehrgang innerhalb der letzten zwei Jahre nachweisen können. Dieser muss folgende Bereiche umfassen:

– das Vorgehen im Notfall
– Hilfe bei Störungen von Bewusstsein, Atmung und Kreislauf
– die Wiederbelebung
– die erste Versorgung bei Unfällen
– Hilfe bei akuten Notfällen der inneren Medizin oder bei Vergiftungen
– Hilfe bei Infektionskrankheiten
– die Rettung und der Transport von verletzten Personen
– die Rechtsgrundlagen beim Einsatz von Rettungskräften

Grundlehrgang und Aufbaulehrgang

Der Grundlehrgang umfasst die Basiskenntnisse bei Notfällen und Unfällen, der Aufbaulehrgang umfasst die Vertiefung der Kenntnisse. Erst dann dürfen diese Personen als Betriebssanitäter eingesetzt werden. Ausführliche Informationen und Details erhalten Sie auf https://www.dig-sanitaetsdienst.de/betriebssanitaeter/. Erst wenn diese Voraussetzungen erfüllt sind, können die Teilnehmer der Lehrgänge als Betriebssanitäter eingesetzt werden. Seit dem Jahr 2006 dürfen Aus- und Fortbildungen zum Betriebssanitäter nur von geprüften und anerkannten Stellen durchgeführt werden.

DIG im Einsatz für Sie! Betriebssanitäter bundesweit

Vorteile eines Betriebssanitäters für betriebliche Sicherheit und Gesundheitsvorsorge

Über das Berufsbild des Betriebssanitäters herrscht oft Unklarheit. Meist wird er für einen in Industriebetrieben und auf Baustellen eingesetzten Rettungssanitäter gehalten. Dies ist aber nicht der Fall. Betriebssanitäter haben eine eigene Ausbildung hinter sich, die es ihnen ermöglicht, auf die speziellen Anforderungen in Industrieanlagen und auf Baustellen einzugehen und im Notfall rasch und kompetent zu handeln, bevor ein Rettungsdienst vor Ort ist.

Wozu ein Betriebssanitäter?

Je nach Größe und Art des Betriebes ist der Einsatz von einem oder mehreren Betriebssanitätern vorgeschrieben. Falls Ihr Betrieb diese Größe nicht erreicht, kann der freiwillige Einsatz eines Betriebssanitäters aber dennoch eine sinnvolle Investition in Arbeitssicherheit und Gesundheitsprävention und damit in die Zufriedenheit der Arbeitnehmer darstellen. Viele Interventionen, für die normalerweise ein Rettungsdienst oder ein Arzt benötigt werden, können von einem am Ort des Geschehens anwesenden Betriebssanitäter wesentlich schneller und daher effizienter übernommen werden.
Die Ausbildung zum Betriebssanitäter ist im Rahmen der berufsgenossenschaftlichen Grundsätze (BGG) festgeschrieben und erfolgt bundesweit einheitlich. Sie besteht aus einem Grund- und einem Aufbaukurs, die rund hundert Stunden Theorie und Praxis umfassen. Der Betriebssanitäter ist somit eine medizinische Fachkraft, die in Unternehmen mit erhöhter Unfallgefahr und besonderen Anforderungen an den Arbeitnehmerschutz eingesetzt wird.
Die Tätigkeiten des Betriebssanitäters beschränken sich nicht nur auf den schnellen Einsatz im Notfall. Er kann auch im betrieblichen Alltag im Bereich der Gesundheitsvorsorge und Prävention eingesetzt werden und andere Fachkräfte, etwa im arbeitsmedizinischen Dienst oder im Bereich der Arbeitssicherheit, unterstützen. Auch die Dokumentation von Arbeitsunfällen fällt in seine Verantwortung und bietet dem Betrieb dadurch zusätzliche rechtliche Absicherung.
Die Versorgung kleinerer Verletzungen wie Abschürfungen, Schnittwunden und Verbrennungen gehören ebenso selbstverständlich zu den Aufgaben des Betriebssanitäters wie das Eingreifen bei weniger gravierenden gesundheitlichen Problemen wie Kreislaufbeschwerden oder Muskelschmerzen. Oft kann der Betriebssanitäter die Entstehung von langwierigeren Beschwerden durch zeitgerechtes Agieren sogar verhindern. Ihm kommt daher eine besondere Rolle bei der Prävention von schwerwiegenden Erkrankungen und längeren Krankenständen zu.

Fazit: Die Vorteile, die die Einstellung eines Betriebssanitäters für ein rasches Eingreifen im Notfall haben, liegen auf der Hand. Abseits akuter Gefahrenlagen erhöht seine Anwesenheit die Arbeitszufriedenheit und das Sicherheitsgefühl der Arbeitnehmer. In Betrieben mit hoher gesundheitlicher Belastung und erhöhter Unfallgefahr stellt seine ständige Anwesenheit zusätzlich einen kostenreduzierenden Faktor dar.

Kennen Sie unserer Schockraum Training http://www.schockraum-training.de/

Schockraumtraining - Krankenhaus in Gelsenkirchen

Schockraumtraining durchgeführt

Schockraumtraining in Gelsenkirchen durchgeführt

Notfalltraining in Gelsenkirchener Schockraum durchgeführtAm vergangenen Samstag war die DiG GmbH in einem Gelsenkirchener Krankenhaus zum Schockraum Simulationstraining vor Ort.

Das spezielle Training für die Notaufnahme eines Krankenhauses bietet die Möglichkeit unter maximal realistischen Bedingungen Notfälle im Schockraum zu üben. Dabei steht neben dem vertiefen von medizinischen Fachkompetenzen insbesondere auch die Verbesserung der interpersonellen Kommunikation im Vordergrund.

In vielen verschiedenen Notfallszenarien, wie Verkehrsunfälle oder Absturz aus größerer Höhe, übten die Teilnehmer an den Simulationspuppen. Zur Verfügung stand sowohl eine Übungspuppe für erwachsene Patienten sowie eine Puppe für Kindernotfälle im Alter von ca. 5-6 Jahren.

Im Vorfeld wurde der Schockraum mit professioneller TV-Technik ausgestattet. So konnten alle Bereiche des Schockraumes überwacht werden. Neben einem Kamerakrank war auch eine „Funk-Schulterkamera“ im Einsatz. Somit konnten auch kleinere Details in das Konferenzzentrum übertragen werden.

Im Konferenzzentrum verfolgten dann Ärzte, Krankenschwestern und medizinisches Fachpersonal die jeweils in der Übung befindlichen Personen auf einem XXL-Bildschirm.

Anschließend an jede Übung wurde dann ein ausführliches Video-Debriefing durchgeführt.

Die DiG GmbH stellte bei diesem Simulationstraining neben der Simulationstechnik und der Kameratechnik auch das Equipment eines Rettungswagens um die Patientenübergaben maximal realistisch darstellen zu können.

weitere Informationen zu den DiG – Schockraumtrainings erhalten Sie hier


Weitere Einsätze am Wochenende

Abseits des Trainings waren weitere Einsatzkräfte der DiG GmbH am Wochenende im Dienst.

In Hamm betreuten 2 Notfallteams ein Firmenjubiläum mit Sanitätsdienst, in Stuttgart waren unsere Einsatzkräfte im Tagesdienst auf unseren Baustellen tätig, in Leverkusen waren Kräfte bei einer Brandsicherheitswache und im 24h-Dienst.

Zeitgleich fand noch ein Erste Hilfe Kurs in Duisburg statt. Es war also „ausreichend“ zu tun.

Sanitätscontainer der DiG mieten!

DiG stellt Betriebssanitäter und Sanitätscontainer

Sanitätscontainer und Betriebssanitäter Köln für 1 Jahr im Einsatz!

Vermietung von SanitaetscontainernZum 01.04. übernimmt die DiG GmbH erneut eine Großbaustelle in Köln und sorgt fortan an jedem Werktag für die medizinische Versorgung auf der Baustelle.

Zum Einsatz kommen ausgebildete Betriebssanitäter gemäß BGG 949, welche täglich im Schichtdienst die Baustelle betreuen. Ebenfalls im Einsatz ist ein Sanitätscontainer der DiG. Die speziell ausgestatteten Container nach ASR 4.3 bzw. BGI 509 sind mit vielen Ausrüstungsgegenständen zur Menschenrettung und zur Behandlung von schwer erkrankten Personen ausgestattet.

Bei dem Sanitätscontainer handelt es sich vom Außenmaß her um einen „normalen“ Bürocontainer mit 20 Fuß länge. Im Inneren ist der Container jedoch analog zu einem Rettungswagen ausgebaut. Rettungsgeräte wie Schleifkorbtragen, Spineboards oder Sauerstoffgeräte sind in Schnellentnahmen angebracht und können somit schnell zum Einsatz kommen.

Die DiG GmbH stellt derzeit auf 10 Baustellen Sanitätscontainer und Betriebssanitäter und das bundesweit.

Weitere Informationen erhalten Sie hier!

DIG im Einsatz für Sie! Betriebssanitäter bundesweit

Betriebssanitäter – wichtig für einen reibungslosen Ablauf

Sanitätsdienst buchen – für den Ernstfall vorsorgen

Die Vermeidung von Unfällen (Prävention) und auch schnelle Hilfe im Erstfall, sind die grundlegenden Ziele eines jeden Unternehmens. Für diesen Fall können Sie ganz einfach einen Sanitätsdienst buchen. Nicht nur auf Baustellen und Industrieanlagen, spielen Betriebssanitäter eine wichtige Rolle. Ganze Unternehmenszweige und jegliche Produktion, benötigt gesetzliche Ersthelfer.

Im Rahmen des Sanitätsdienstes, werden alle erforderlichen Maßnahmen zur Prävention ergriffen. Ihre Mitarbeiter werden belehrt und für den Ernstfall vorgesorgt. Das hat den entscheidenden Vorteil, dass die Produktion, Baumaßnahmen und der weitere Ablauf optimal abgesichert sind. Zudem wird der Krankenstand spürbar sinken, weil die Mitarbeiter bestens versorgt sind. Ausfälle durch Unfälle werden effizient vermindert und Ärger mit der Berufsgenossenschaft vermieden. Maßgeschneiderte Konzepte in der Unfallverhütung und im Umgang mit Gefahrstoffen, runden den optimalen Service eines Betriebssanitäters ab. Wenn Sie einen Sanitätsdienst buchen, leisten Sie einen wertvollen Beitrag zur idealen Versorgung Ihrer Belegschaft.

Einsatzgebiete und Schwerpunkte eines Betriebssanitäters

Am häufigsten bekannt ist dessen Einsatz auf Baustellen. Hier gibt es zahlreiche Quellen von Unfällen und Gefahren. Die Berufsgenossenschaften haben in diesem Bereich sehr strenge Auflagen und Richtlinien. Zurecht, schließlich gelten Baustellen als Unfallschwerpunkte. Wenn Sie einen Sanitätsdienst buchen, erfüllen Sie in sehr hohem Maße die Richtlinien und leisten einen optimalen Beitrag zur Unfallvermeidung. Übrigens sparen Sie die Kosten für die Anschaffung von Material zur Rettung. Außerdem müssen Sie nicht zusätzlich Mitarbeiter ausbilden. Einen Sanitätsdienst buchen, macht also durchaus Sinn. Hier erhalten Sie das Rundum-Sorglos-Paket und alle Bereiche der Prävention, Richtlinien, Vorgaben und Rettung werden erfüllt.

Fazit zum Thema Betriebssanitäter

Wenn Sie Bedarf an einem Betriebssanitäter haben, ist einen Sanitätsdienst buchen die beste Variante. Umgehen Sie hohe Ausbildungs- und Materialkosten, weil ein Sanitätsdienst sich um alles nötige kümmert. Vermeiden Sie Ärger durch unkalkulierbare Unfälle und bieten Sie Ihrer Belegschaft den besten Schutz und die optimale Versorgung. Ein Gesundheits- und Sicherheitskonzept, rundet das Angebot noch weiter ab. Sämtliche Richtlinien, weit über die gesetzlichen hinaus, werden erfüllt, wenn Sie einen Sanitätsdienst buchen. Es lohnt sich in jedem Fall, Angebote einzuholen und Ärger zu vermeiden.

Kennen Sie unserer Schockraum Training http://www.schockraum-training.de/

Betriebssanitäter in Wuppertal

Betriebssanitäter in Wuppertal

umfangreichen und langfristigen Einsatz erfolgreich abgeschlossen!

Die DiG GmbH hat in der vergangenen Woche ein langfristiges Projekt in Wuppertal beendet. Im Rahmen des Neubaus eines IKEA Einrichtungshauses in Wuppertal war die DiG GmbH für den betrieblichen Sanitätsdienst zuständig.

Über viele Monate der Bauphase war täglich ein Betriebssanitäter gemäß BGG 949 der DiG GmbH in Wuppertal vor Ort. Dem eingesetzten Sanitäter stand auf der Baustelle ein Sanitätscontainer gemäß BGI 509 zur Verfügung. Zudem waren die Einsatzkräfte mit einem Einsatzfahrzeug der DiG sowie umfangreichem mobilen Notfallequipment ausgestattet.

Wir freuen uns, das Projekt so erfolgreich mit unserem Kunden abschließen zu können und bedanken uns an dieser Stelle zudem über das entgegengebrachte Vertrauen.

 

Betriebssanitäter sind speziell für die Baustelle und für Industrieanlagen ausgebildete Rettungskräfte. Hierbei erhalten selbst erfahrene Rettungsassistenten eine Zusatzqualifikation um die Tätigkeit auf der Baustelle aufnehmen zu können. Die DiG GmbH ist bundesweit für ihre Kunden im Einsatz. Zudem bietet die DiG das umfangreiche Equipment zur Menschenrettung als Miet- und Kaufbasis an. Hierzu gehören auch die zwingend berufsgenossenschaftlich vorgeschriebenen Sanitätscontainer. Die DiG hat hier ein einzigartiges Konzept entwickelt um den Kunden kostengünstige und vollausgestattete Sanitätscontainer zur Verfügung stellen zu können.

Weitere Informationen haben wir Ihnen hier zusammengefasst:

Betriebssanitäter

Sanitätscontainer

Einsatzreiches Wochenende – 14 Veranstaltungen in 4 Tagen

14 Veranstaltungen in 4 Tagen

Rund um die Uhr für unsere Kunden im Einsatz!

An diesem Wochenende waren die Einsatzkräfte der DiG wieder an vielen Orten im Einsatz. Insgesamt 14 Veranstaltungen an unterschiedlichsten Orten galt es in den letzten 4 Tagen abzuarbeiten. Neben Straßenfesten waren unsere „Retter“ primär auf Firmenveranstaltungen eingesetzt. So betreuten wir am vergangenen Wochenende sanitätsdienstlich und brandschutztechnisch Veranstaltungen in Dortmund, Dormagen, Krefeld, Leverkusen, Mönchengladbach, Duisburg, Wuppertal und Köln.

Abseits der Veranstaltungsbetreuung waren zahlreiche Mitarbeiter an weiteren Orten in den jeweiligen Dauerbetreuungen im Einsatz.

Das Wochenende mit über 350 geleisteten Stunden am Kunden zeigt erneut, wie leistungsstark die DiG ist.

 

DiG als Ausbildungsbetrieb

Neuer Auszubildender zum neuen Schuljahr!

Azubi bei der DiG

Begrüßt wurde der neue Azubi unter anderem von der Personalleitung Herrn Wilms

Mit dem Monatswechsel zum 01. September 2016 hat die DiG GmbH das Personal in der Verwaltung in Gelsenkirchen erweitert. Als Unternehmen freuen wir uns einen neuen Auszubildenden begrüßen zu dürfen. Als IHK anerkannter Ausbildungsbetrieb hat die DiG GmbH zum neuen Schuljahr einen Ausbildungsplatz eingerichtet. Der zukünftige Kaufmann für Büromanagement ist im Rahmen der Nachwuchsförderung der DiG GmbH in der Verwaltung eingestellt worden.

Nun stehen dem neuen Kollegen drei Ausbildungsjahre bevor, bei denen die DiG mit Rat und Tat zur Seite stehen wird. Begrüßt wurde „unser neuer Azubi“ von der Geschäftsführung und Personalleitung.

Abseits der Berufsausbildung zum Kaufmann für Büromanagement ermöglicht die DiG GmbH diesen Monat erneut mehreren Mitarbeitern aus dem Geschäftsbereich Feuerwehr die Ausbildung zum Betriebssanitäter nach Richtlinien der Berufsgenossenschaft.

Als Unternehmen reagiert die DiG GmbH somit auf die wachsenden Anforderungen an die Brandschützer im Bereich der medizinischen Einsätze. Zudem ergibt sich für die Mitarbeiter somit ein weiteres Betätigungsfeld innerhalb des Unternehmens.