videogestütztes Schockraumtraining

Kommentare deaktiviert für videogestütztes Schockraumtraining
Schockraumtraining in Gelsenkirchen

Schockraumtraining

Simulationstraining in der Notaufnahme

Im März führte die DiG GmbH erneut ein Schockraumtraining in einem Gelsenkirchener Krankenhaus durch. An dem durch Videoanalyse unterstützten Training nahmen etwa 40 Ärzte und Pfleger teil.

Die realistische Darstellung (sichergestellt durch hightech-Simulationspuppen und detaillierte Szenarien) versetzte die Teilnehmer schnell in eine dem Realfall nahe Situation. Insgesamt konnten in 10 Fallbeispielen die unterschiedlichsten Notfälle dargestellt werden.

Besonderheit des Simulationstrainings ist die HD-Broadcast-Kameratechnik. Durch die Installation eines kompletten TV-Studios wurden alle Trainings live in ein Konferenzzentrum übertragen. Dort konnten die, nicht an der jeweiligen Trainingssituation beteiligten, Ärzte und Pfleger das Fallbeispiel aus der „Vogelperspektive“ beobachten.

Im Nachgang an das jeweilige Fallbeispiel wurde ein videobasiertes Debriefing durchgeführt. Dieses innovative (und geschützte) Verfahren trägt nachhaltig zur Verbesserung der Abläufe bei.

weitere Informationen unter www.schockraum-training.de

Tags:

Author: diggmbh

Die Abkürzung DiG steht für Dienst im Gesundheitswesen, und genau in diesem Bereich ist die DiG GmbH ein professionelles Unternehmen, das bundesweit tätig ist. Neben dem Sanitätsdienst auf Veranstaltung übernimmt die DiG auch Brandsicherheitswachen, das Bereitstellen von sämtlichen notwendigen Materialen und neuerdings sogar Simulationstrainings für Notaufnahmen.

Comments are closed.