DiG BrandschutzhelferAusbildung zum Brandschutzhelfer
(im Sinne der DGUV-I 205-023)

Warum eine Ausbildung zum Brandschutzhelfer

Gesetzliche Pflicht zur Aus- und Fortbildung

Jeder Betrieb ist gesetzlich verpflichtet, einen Teil seiner Mitarbeiter zum Brandschutzhelfer weiterbilden zu lassen. Diese Pflicht ergibt sich aus dem Arbeitsschutzgesetz §10 Abs. 2 sowie der DGUV 1 §22. Die Mitarbeiter müssen theoretisch und praktisch in den betrieblichen Brandschutz eingewiesen werden. Diese Kurse sind spätestens alle drei Jahre zu wiederholen.

So besagt §22 Abs. 2 “Nofallmaßnahmen”: “Der Unternehmer hat eine ausreichende Anzahl von Versicherten durch Unterweisung und Übung im Umgang mit Feuerlöscheinrichtungen zur Bekämpfung von Entstehungsbränden vertraut zu machen”

Als national führender Anbieter von Brandsicherheitswachen und als Experten für Brandschutz bieten wir gemeinsam mit unseren Ausbildern für Erste Hilfe entsprechende Kurse in Brandschutzunterweisung bzw. zum Brandschutzhelfer an.

Unsere Dozenten gehen explizit auf die Gegebenheiten in Ihrem Unternehmen ein und machen das Training somit noch relevanter und praxisnah. Abschließend nimmt jeder Teilnehmer an einer praktischen Löschübung teil. Selbstverständlich führen wir hierzu ausreichende Schutzkleidung und Helme für jeden Teilnehmer mit.

Ausbildung zum Brandschutzhelfer: Was macht uns besonders?

Als Anbieter unterscheiden wir uns von unseren Wettbewerbern. Wir bieten Ihnen hochprofessionelle und termintreue Schulungen in Ihren Räumlichkeiten oder an unserer Schule an.

  • Schulung ausschließlich durch erfahrene Brandschützer

  • Umfangreiche Schulung mit Fokus auf die wichtigen Themen

  • Professionelles Trainingsequipment

  • kurzfristige terminliche Verfügbarkeit

  • praktische InHouse-Lösung schont die Kosten

Weitere Informationen zur Schulung

Was wir für Sie leisten können