Equipment und Fuhrpark

modernstes Equipment für professionelle Leistung

Die DiG GmbH verfügt als professioneller Anbieter für Rettung und Brandschutz über bestens ausgebildetes Personal. Damit unser Personal jedoch auch optimal arbeiten kann, benötigen wir sowohl im Bereich Rettung als auch im Bereich Brandschutz modernes, zeitgemäßes und vor allem professionelles Equipment und einen ebenso modernen Fuhrpark.

Bei der Auswahl unserer Arbeitsgeräte beachten wir stets alle Aspekte aus aktueller Forschung sowie dem Stand der Technik aber auch Erfahrungswerte von vielen Nutzern. So konnten haben wir in der Vergangenheit Weichen gestellt, welche es uns ermöglichen das mitunter beste Equipment unseren Mitarbeitern zur Verfügung stellen zu können.

Fuhrpark

Vom Notarzteinsatzfahrzeug (NEF) über Rettungswagen bis hin zum modernen Einsatzleitwagen 2 verfügt die DiG Rettung & Brandschutz über nahezu alle Fahrzeuge des Rettungsdienstes. Unser moderner Fuhrpark ist an 365 Tagen im Jahr, rund um die Uhr einsatzbereit und steht Kommunen sowie gewerblichen Auftraggebern jederzeit zur Verfügung.

Zu unserem Fuhrpark gehören unter anderem im Bereich Rettungsdienst / Sanitätsdienst:

  • Rettungswagen nach DIN EN 1789 Typ C
  • Krankentransportwagen nach DIN EN 1789 Typ A2
  • Notarzteinsatzfahrzeuge nach DIN EN 75079
  • Geräteanhänger Sanitätsdienst mit Equipment für mobile UHS und Behandlungskapazität für 25 Patienten
  • Einsatzleitfahrzeug der Größe 2 nach DIN SPEC 14507-3:2014-06
  • PKW / Mehrzweckfahrzeuge inkl. medizinischem Equipment und Funkkommunikation

Alle Fahrzeuge verfügen zudem über GPS-Tracking und werden durch den Fuhrparkbeauftragten nach Gesetzen, Normen und Herstellervorgaben regelmäßig überprüft.

Medizintechnik und Equipment

Neben einem guten Fuhrpark ist das Einsatzequipment von besonderer Bedeutung. Die moderne Medizintechnik entspricht höchsten internationalen Standards und wird intern durch unser internes Qualitätsmanagement nach DIN EN ISO 9001:2015 permanent überprüft.

Jedes Fahrzeug der DiG Rettung & Brandschutz, egal ob PKW oder Mehrzweckfahrzeug, verfügt standardmäßig über einen Notfallrucksack nach DIN 13232. Die Rettungs- und Krankenwagen sind selbstverständlich nach DIN 1789 ausgestattet.

Den Mitarbeitern der DiG steht somit unter anderem folgendes Equipment zur Verfügung:

  • Notfallrucksäcke (Pax Wasserkuppe) nach DIN 13232
  • EKG-Monitore (Zoll X-Serie, Corpuls C3, Corpuls C1)
  • Beatmungsgeräte (Weinmann Medumat Standard² und Transport)
  • Absaugpumpen (Weinmann Accuvac Pro)
  • Tragesysteme von Stryker
  • AEDs für Sanitätsdienst (Zoll AED³)
  • komplette Behandlungszelte / medical center
  • moderne Tetra-Funktechnik

1
2
3
DiG GmbH – Rettung & Brandschutz, Hochkampstr. 68 c, 45881 Gelsenkirchen, Tel: 0209 930 446 30, Fax: 0209 930 446 39, info@dig-gruppe.de
1

Lagedarstellung mit Leistellensoftware und Großbildschirm

2

2 Arbeitsplätze sowie Serveranlage mit Netzwerkdrucker, Kopierer und Faxgerät

3

Moderne Kommunikation mit redundanter LTE-Internetverbindung, GSM-VOIP Gateways, Funktechnik (digital und analog)

Koordination und Kommunikation

Eine zeitgemäße Einsatzsteuerung kommt nicht um moderne Kommunikation und Dokumentation herum. So verfügen wir über leistungsstarke Funkgeräte mit diversem Zubehör. Zur Einsatzleitung und Einsatzsteuerung verfügt die DiG GmbH zudem über einen Einsatzleitwagen (ELW) entsprechend der DIN-Norm für einen ELW1. Hier steht eine rechtssichere Dokumentation mittels Einsatzleitsoftware zur Verfügung. Gleichzeitig dient der ELW als rollende Basis eines jeden größeren Dienstes und bietet aufgrund seiner Möglichkeiten und Ausstattungen alle Vorzüge eines rollenden Büros. Natürlich inklusive redundanter highspeed Internetanbindung und All-IP-Telefonanlage.