Beiträge

Sanitätsdienst

Betriebssanitäter der DiG GmbH

Betriebssanitäter für Baustellen – Zeit rettet Leben

Betriebe müssen ab einer bestimmten Anzahl von Mitarbeitern einen Betriebssanitäter einplanen. Ihre Aufgabe ist es, vor Ort schnell Erste-Hilfe zu leisten. Aber nicht nur bei permanenten Arbeitsstätten ist menschliches Leben zu schützen. Auch auf Baustellen, sei es auch nur für kurze Zeit, muss die Sicherheit der Arbeiter und Arbeiterinnen gewährleistet sein. Dazu gehört eine schnelle medizinische Versorgung durch einen Betriebssanitäter.

Baustellen – ein Arbeitsplatz mit vielen Gefahren

Berufe, die auf einer Baustelle ausgeübt werden, zählen zu den gefahrgeneigten Berufen. Ein wesentlicher Grund dafür ist die Tatsache, dass auf Baustellen besondere Bedingungen herrschen. Ihrem Wesen nach sind Baustellen Provisorien, deren Bedingungen sich täglich ändern können. Während in einem Betrieb wie zum Beispiel in den Räumlichkeiten einer Versicherung die täglichen Abläufe unverändert bleiben, stellen sich auf Baustellen täglich andere Bedingungen. Baustellen zeigen daher erschwerte Arbeitsbedingungen bezüglich der Lagerung und Verarbeitung der Arbeitsmaterialien auf. Auch der Arbeitsplatz auf einer Baustelle ändert sich regelmäßig. Damit sind erhöhte Gefahren für die dort arbeitenden Menschen verbunden, weshalb ein Betriebssanitäter für Baustellen ab einer bestimmten Größe vorgeschrieben ist.

Welche Gefahren drohen auf Baustellen

Immer wieder kann man in Zeitungen von Zwischenfällen auf Baustellen lesen. Da Baustellen Provisorien sind, bieten sie viele Gefahrenquellen. Entsprechend ausgeprägt ist somit das Anliegen des Gesetzgebers, Arbeiterinnen und Arbeiter zu schützen. Ein Betriebssanitäter ist Teil des Schutzes. Seine Aufgaben sind umfangreicher, als man beim Wort Betriebssanitäter zunächst vermuten möchte. Dabei fallen einem vermutlich zuerst ein Verbandskoffer mit Mullbinden, Heftpflaster und anderen medizinischen Utensilien ein. 

Ein Betriebssanitäter für Baustellen ist aber mehr, zum Beispiel wirkt er aktiv an der Vermeidung von Unfällen mit. Welche Schutzkleidung muss auf der Baustelle getragen werden? Diese Frage sollte eigentlich nicht gestellt werden müssen. Doch immer wieder passieren Unfälle, die mit der richtigen Schutzkleidung vermieden hätten werden können. Auf Baustellen wird viel mit Bauchemie gearbeitet. Vielen Personen ist die Gefahr, die von Zement, Kalk und anderen Baumaterialien und Arbeitsgeräten ausgehen oft nicht bewusst. 

Verletzungen auf der Baustelle – Betriebssanitäter reagieren kompetent

Einen kleinen Kratzer muss man nicht unbedingt vom Betriebssanitäter für Baustellen behandeln lassen, zumindest nicht sofort. Das kann bis zur nächsten Pause warten. Was aber, wenn man versehentlich eine Wolke voller Zement oder Kalk eingeatmet hat oder etwas davon in die Augen gekommen ist. Als Betroffener kann man in einer solchen Situation nicht richtig reagieren. Auch anwesende Kollegen können mangels Wissens um die richtige Behandlung nicht helfen. Ist kein Betriebssanitäter für Baustellen vor Ort, versuchen in der Regel immer ein paar Kollegen zu helfen. Das Ergebnis ist, dass die Arbeit steht, aber dennoch nicht professionell geholfen werden kann.

An diesem Beispiel zeigt sich klar, wie wichtig ein Betriebssanitäter für Baustellen ist. Er kann mit seinem Fachwissen und seiner Erfahrung bei Unfällen helfen ohne, dass der Betriebsablauf eingeschränkt wird. Das ist für Unternehmen gleich mehrfach wichtig. Denn ab einer bestimmten Größe ist ein Betriebssanitäter für Baustellen gesetzlich vorgeschrieben.
Außerdem bedeutet ein Betriebssanitäter im Notfall kompetente Hilfe während die Handwerker nicht von ihrer Arbeit abgelenkt werden.

Besuchen Sie uns auch auf Facebook https://www.facebook.com/dig.rettung.brandschutz/

Sanitätsdienst

Unser Sanitätsdienst im Einsatz

Von Amy bis zum Zockerfestival: das ABC im Sanitätsdienst

Natürlich sind wir für jeden Patienten und bei jedem Notfall mit vollem Einsatz da. Doch es gibt auch schillernde Einsatzfelder, die den Alltag beim DiG Sanitätsdienst besonders spannend und abwechslungsreich machen. Ein paar davon präsentieren wir hier in diesem Blogbeitrag.

Mit Amy auf musikalischen Spuren

Amy MacDonald ist im Showbusiness eine feste Größe und ausverkaufte Konzerte sprechen für die Beliebtheit der angesagten Sängerin. Doch ohne viele Helfer ist kein Konzert sicher für die vielen Besucher. Neben zahlreichen Ordnungskräften waren auch wir von der DiG Rettung & Brandschutz in der Arena an der Wassermannhalle in Köln vor Ort. Unser Sanitätsdienst sorgte professionell dafür, dass die Gäste nicht nur musikalisch auf ihre Kosten kamen, sondern bei gesundheitlichen Probleme auch auf ein qualifiziertes Team vertrauen konnten.

Mit Amy waren unsere musikbezogenen Einsätze aber längst nicht zu Ende. Auch die Gruppe Santiano und Sänger Adel Tawil gaben ihre Konzerte im Rahmen unserer Sicherheitsleistung für die begeisterten Besucher. Damit stellen wir immer wieder eindrucksvoll unter Beweis, dass der DiG Sanitätsdienst nicht nur in der Betreuung von Einzelpersonen, sondern auch bei Massenveranstaltungen ein verlässlicher Partner mit hoher Expertise und Erfahrung ist.

Feste und Firmenevents

Profis im Sanitätsdienst sorgen auf Großveranstaltungen für Sicherheit der Teilnehmer, wann immer ein gesundheitliches Problem auftritt oder sich ein Unfall ereignet. Vom Asthmaanfall bis zum Zehenbruch leisten wir effiziente Erste Hilfe und gewährleisten bei Bedarf den Transport in eine medizinische Einrichtung. Feste und Firmenfeiern sind daher für unseren Sanitätsdienst ein wichtiges Einsatzspektrum. Das Luegalle-Fest in Düsseldorf und eine Firmenveranstaltung in Krefeld sind nur einige Beispiele unserer Arbeit der letzten Wochen.

 

Sportliche Einsätze

Auch Fußball & Co. sind Einsatzfelder im Sanitätsdienst. Die DiG war beispielsweise beim MSV Duisburg zu Gast, um dort bei Bedarf schnelle und professionelle Hilfe zu leisten. Hier sind wir sowohl für die Spieler als auch die Zuschauer vor Ort, um das Spielvergnügen mit einem Höchstmaß an Sicherheit zur unbeschwerten Angelegenheit zu machen. Auch der Sport am PC ist unserem Sanitätsdienst nicht fremd. Bei der GamesCom im Köln war unser Schutzteam ebenfalls vor Ort, um den passionierten Zockerpublikum im Ernstfall zur Seite stehen zu können.

 

Unser Sanitätsdienst in NRW auf Tour

Unser Wirkungskreis erfasst ganz NRW, worauf wir bei der DiG sehr stolz sind. Einsätze in Gelsenkirchen und Köln, Duisburg und Düsseldorf zeigen, dass die Qualität unseres Service weit über die Grenzen der Stadt hinaus bekannt und gefragt ist. Darauf sind wir sehr stolz. Das in die DiG gesetzte Vertrauen wollen wir auch bei künftigen Einsätzen immer wieder bestätigen!

Sanitätscontainer bundesweit

Betriebssanitäter für Baustellen und Industrieanlagen

Betriebssanitäter buchen – bundesweit!

 

Sie benötigen Betriebssanitäter für Ihre Baustelle oder Industrieanlage z. B. in Gelsenkirchen, Essen, Duisburg, Dortmund, Bochum, Düsseldorf, Mülheim oder Köln?  Schnell ist es passiert – ein Unfall auf der Baustelle hat schmerzliche Folgen für die betroffenen Mitarbeiter. Im Ernstfall kann ein Unfall zudem die betrieblichen Abläufe nachhaltig stören und den gesamten Ablaufplan ins Wanken bringen. Ähnlich sieht es bei den tagtäglichen Arbeitsabläufen in Industrieanlagen aus. Das muss nicht sein: Betriebssanitäter für Baustellen und Betriebssanitäter für Industrieanlagen tragen wesentlich zur Sicherheit bei.

Betriebssanitäter z. B. in Gelsenkirchen, Essen, Duisburg, Dortmund, Bochum, Düsseldorf, Mülheim oder Köln

Wer ein großes Bauprojekt oder eine Industrieanlage betreibt, ist gut beraten, wenn ein Betriebssanitäter vorhanden ist. Der Betriebssanitäter für Baustellen kümmert um die Sicherheit auf der Baustelle. Insbesondere trägt er die Verantwortung dafür, dass die Ausstattung für Erste-Hilfe-Maßnahmen ordnungsgemäß vorhanden ist, damit diese Ausrüstung im Notfall schnell zur Verfügung steht. Kommt es zu Unfällen und Verletzungen sorgt der Betriebssanitäter für eine erste Notfallbehandlung. Ähnliche Aufgaben übernimmt der Betriebssanitäter für Industrieanlagen.

In vielen Fällen schreibt der Gesetzgeber vor, dass Betriebssanitäter für Baustellen und Betriebssanitäter für Industrieanlagen vorhanden sein müssen. Diese gesetzliche Verpflichtung greift unter anderen dann, wenn in der Industrieanlage mehr als 1500 Beschäftigte arbeiten, die versicherungspflichtig sind. Bei einer besonders gefährlichen Tätigkeit in der Industrieanlage muss ein Betriebssanitäter für Industrieanlagen bereits dann vorhanden, wenn mehr als 250 Beschäftigte gleichzeitig anwesend sind. Dabei ist es gleichgültig, ob die Beschäftigten als Techniker, Arbeiter oder Verwaltungsangestellte auf dem Gelände eingesetzt werden.

Bei Baustellen liegt die Schwelle sogar noch tiefer. Wenn mehr als 100 Personen auf der Baustelle tätig sind, ist ein Betriebssanitäter für Baustellen Pflicht. Auch auf der Baustelle spielt es keine Rolle, ob die Menschen als Arbeiter auf der Baustelle tätig sind oder als Architekten und kaufmännische Mitarbeiter dort unterwegs sind. Sobald mehr als 100 Menschen anwesend sind, besteht die gesetzliche Pflicht, einen Betriebssanitäter auf der Baustelle zu haben.

Ein Rettungssanitäter reicht nicht aus!

Unter den Personen, die für große Baustellen und Industrieanlagen verantwortlich sind, hält sich ein Gerücht sehr hartnäckig. Immer wieder ist zu hören, dass ein Rettungssanitäter ausreichend sei, um die gesetzlichen Vorgaben zu erfüllen. Das ist aber nicht so. Denn Rettungssanitäter sind zwar umfassend für den Notfall ausgebildet, um die Rettungsmaßnahmen einzuleiten. Doch beim Betriebssanitäter sind andere Fähigkeiten gefragt. So ist es ausreichend, wenn sich der Betriebssanitäter für Baustellen oder Betriebssanitäter für Industrieanlagen bis zum Eintreffen anderer Rettungskräfte auf die Erste Hilfe konzentriert. Andere Aufgaben zur Sicherheit auf der Baustelle und in der Industrieanlage kommen indes hinzu, für die wiederum Rettungssanitäter nicht hinreichend ausgebildet sind. Schließlich schreibt das Gesetz eine spezielle Ausbildung zum Betriebssanitäter für Baustellen und zum Betriebssanitäter für Industrieanlagen vor, die sich von der Ausbildung zum Rettungssanitäter unterscheidet.

Betriebssanitäter für Ihre Baustelle und Ihre Industrieanlage

Es lohnt sich jedoch nicht immer, eigene Betriebssanitäter für Baustellen und Betriebssanitäter für Industrieanlagen als Mitarbeiter fest einzustellen. Oft ist es besser, auf unsere Dienste zu vertrauen. Unsere Betriebssanitäter für Baustellen und unsere Betriebssanitäter für Industrieanlagen übernehmen die Verantwortung für die Sicherheit in der Industrieanlage und auf der Baustelle unserer Kunden. Mit der Erfahrung unserer Mitarbeiter im Hintergrund können sich unsere Kunden ganz auf das Kerngeschäft konzentrieren.
Die Dig GmbH bietet Ihnen nicht nur in Gelsenkirchen, Essen, Duisburg, Dortmund, Bochum, Düsseldorf, Mülheim oder Köln professionelle Betriebssanitäter an, sondern bundesweit!
Kennen Sie schon unser http://www.schockraum-training.de/ 

Betriebssanitäter für Baustellen und Industrieanlagen

Betriebssanitäter für Baustellen und Industrieanlagen häufig gesetzlich vorgeschrieben

Wozu benötigen Sie Betriebssanitäter für Baustellen und Industrieanlagen? Beim Betrieb von Baustellen oder Industrieanlagen kann das Vorhandensein mindestens eines Betriebssanitäters gesetzlich vorgeschrieben sein. Maßgeblich ist dabei die Größe der Baustelle oder der Industrieanlage gemessen an den versicherten Mitarbeitern. Aber nicht nur das Vorhandensein eines Betriebssanitäters ist für Baustellen und Industrieanlagen vorgeschrieben. Es werden auch strenge gesetzliche Anforderungen an die Aus- und Weiterbildung von Betriebssanitätern gestellt.

 

Grundsätzliches über Betriebssanitäter für Baustellen und Industrieanlagen

Der Einsatz eines Betriebssanitäters ist generell dann notwendig, wenn in Ihrem Betrieb mehr als 250 Versicherte anwesend sind. Ein weiteres Kriterium ist, ob die Art, Häufigkeit und Schwere von Unfällen den Einsatz von entsprechendem Sanitätspersonal notwendig machen. Die Grundlage für diese Einschätzung bietet dabei die vorausschauende Gefährdungsbeurteilung und die Unfallstatistik

Bei Betriebsstellen oder Baustellen, bei denen regelmäßig mehr als 1500 Versicherte anwesend sind, muss ein Betriebssanitäter zwingend zur Verfügung stehen. Zu den Anwesenden zählen hierbei auch kaufmännische oder sonstige Angestellte, auch wenn sie sich nicht unmittelbar im Gefahrenbereich aufhalten. Für Baustellen gilt, dass ein Betriebssanitäter zur Verfügung stehen muss wenn sich auf der Baustelle mehr als 100 Versichterte aufhalten. Hierunter zählen auch Subunternehmer oder die Angestellten von Subunternehmern, die entsprechend zu berücksichtigen sind.

Was ist die Aufgabe von Betriebssanitätern?

Betriebssanitäter für Baustellen und Industrieanlagen haben die Aufgabe bei akuten Erkrankungen und bei Arbeitsunfällen erweiterte erste Hilfe zu leisten. Er fungiert hierbei als wichtiges Bindeglied in der Rettungskette zwischen dem Ersthelfer und dem Rettungsdienst. In Abgrenzung zu dem Ersthelfer, der für unmittelbare erste Hilfe ausgebildet ist und gegebenenfalls lebensrettende Sofortmaßnahmen einleitet, gewährleistet der Betriebssanitäter weitergehende Maßnahmen der Notfallversorgung auch unter Einsatz von entsprechenden Geräten bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes.

Dem Betriebssanitäter für Baustellen und Industrieanlagen können dabei auch weiterreichende medizinische oder organisatorische Aufgaben von Ihnen übertragen werden. Diese Aufgaben führt er dann in Ihrem Auftrag oder im Auftrag des Betriebsarztes durch. Solche Aufgaben können unter Anderem die Beschaffung von Material zur Erstversorgung oder die Verantwortung für einen Sanitätsraum sein.

Die Aus- und Fortbildung von Betriebssanitätern

Ausbildungsstätten fürBetriebssanitäter müssen über eine Genehmigung für die zuständige Stelle zur Qualitätssicherung verfügen. Einen Betriebssanitäter für Baustellen oder Industrieanlagen dürfen Sie nur dann einsetzen, wenn nachgewiesen ist, dass der Sanitäter an einer Grundausbildung und einem Aufbaulehrgang für den betrieblichen Sanitätsdienst, der insgesamt 63 Stunden zuzüglich der Prüfungszeit betragen muss, teilgenommen hat.

Dabei werden in der Grundausbildung allgemeine und grundlegende rettungs- und sanitätsdienstliche Inhalte vermittelt. Im Aufbaulehrgang geht es vorrangig um Inhalte, die sich aus einem betrieblichen Einsatz ergeben.

Zudem haben Sie dafür zu sorgen, dass der Betriebssanitäter für Baustellen und Industrieanlagen innerhalb von drei Jahren regelmäßig fortgebildet wird. Die Fortbildungen müssen dabei einen Umfang von mindestens 16 Unterrichtsstunden umfassen.

In vielen Fällen macht es betriebswirtschaftlich und personaltechnisch Sinn, keinen eigenen Betriebssanitäter zu beschäftigen. Falls es in Ihrem Betrieb oder auf Ihrer Baustelle an entsprechend ausgebildeten Personal, wenn auch nur für kurzfristige Einsätze, fehlen sollte, haben wir für Sie die passende Lösung.

 

Hier können Sie die Versorgung im Notfall professionell trainieren http://www.schockraum-training.de/

 

[button color=“white“ url=“https://www.dig-sanitaetsdienst.de/kontakt/“]Unverbindliches Angebot anfordern [/button]