Sanitätsdienst & Rettungsdienst bei RockHard Festival und Tyskie Sommerfest in Gelsenkirchen

Rettungsdienst und Sanitätsdienst mit 40 Einsatzkräften täglich am Wochenende!

Rock Hard Festival 2019

Am vergangenen Pfingswochenende betreute die DiG Rettung & Brandschutz das RockHard Festival am Gelsenkirchener Amphietheater. Bereits seit Donnerstag waren Rettungskräfte der DiG „rund um die Uhr“ vor Ort. Während des Festivalbetriebes sicherten etliche Einsatzkräfte das komplette Festivalgelände ab. Dabei stellte die DiG Rettung & Brandschutz sowohl den Sanitätsdienst als auch den Rettungsdienst. Täglich standen hier in Spitzenzeiten 5 Rettungsmittel zusätzlich zur Verfügung. Mehrere Sanitätsteams, ausgestattet mit Notfallrucksack, Sauerstoff und Defibrillator, waren täglich auf dem gesamten Festivalgelände im Einsatz. Die Besonderheit der DiG liegt darin, dass wir nur professionell ausgebildetes Personal einsetzen. Alle Sanitätsteams verfügten mindestens über den Ausbildungsstand Rettungssanitäter / Rettungshelfer, in der Regel jedoch Rettungsassistent / Rettungssanitäter.

Medical-Center

Abseits der Rettungsmittel wurde ein vollständiges Medical-Center eingerichtet. In dem gut 100qm umfassenden Zelt wurden neben einer digitalen Registration und 5 „normalen“ Behandlungsplätzen auch 4 Intensiv-Behandlungsplätze eingerichtet. Diese sind mit weitergehender Medizintechnik wie Monitoring, Sauerstoff oder Beatmung ausgestattet. Durch die große Erfahrung der DiG Rettung & Brandschutz im Bereich von Großveranstaltungen steht den Einsatzkräften ein standardisiertes Konzept zur Verfügung. Dies beinhaltet auch ein ausreichend großen Bestand an Nachschubmaterial in normierten Transporteinheiten.

Wasserrettung

Aufgrund der besonderen Lage des Amphietheaters in Gelsenkirchen war zusätzlich ein Wasserrettungskomponente der DiG im Einsatz. Hier kamen neben am Ufer platzierten Rettungsmitteln auch ein Mehrzweckboot inkl. Rettungsschwimmer zum Einsatz. So konnte während der gesamten Veranstaltungszeit das Festivalgelände auch von der Uferseite des Rhein-Herne-Kanals aus abgesichert werden.

Tyskie Sommerfest Gelsenkirchen

Ebenfalls am Wochenende betreuten wir eine weitere Großveranstaltung. Das Tyskie Sommerfest an der Trabrennbahn in Gelsenkirchen. Hier stellten wir erneut den kompletten Sanitätsdienst und Rettungsdienst. Mehrere Sanitätsteams sowie Rettungswagen und Krankenwagen waren beim jahrlich stattfindenden Sommerfest der polnischen Brauerei Tyskie im Einsatz.

Auch beim Tyskie Sommerfest stellten wir zusätzliche Rettungsmittel bereit, so dass eine hochprofessionelle Versorgung aller Veranstaltungsbesucher jederzeit gewährleistet war.

Über 3000 Personalstunden am Pfingstwochenende

Rechnet man alle Projekte und Einsätze zusammen, so leisteten die Einsatzkräfte der DiG Rettung & Brandschutz knapp 3300 Personalstunden in der vergangenen Woche. Insgesamt besetzten wir täglich 10-11 Rettungsmittel und sind etliche Kilometer gefahren.

Alleine beim RockHard Festival wurden über 4 Tonnen Einsatzmaterial (Notfallrucksäcke, Zelte, etc.) eingesetzt. Jetzt heißt es erst einmal „klar Schiff“ machen, damit für die kommenden Wochenenden das Einsatzmaterial wieder vollständig zur Verfügung steht.

Abschließend gilt an dieser Stelle, wie immer, unser Dank unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die zu jeder Zeit einen hochprofessionellen Job gemacht haben!

Erfahren Sie mehr über unsere Projekthiglights