DiG hilft Stadt Gelsenkirchen aus

Das hatte es eineinhalb Jahre lang nicht mehr gegeben: Eine fast vollbesetzte Veltins-Arena. Doch pünktlich zur Bundesligapartie Schalke gegen Dynamo-Dresden am vergangenen Samstag wurden die Corona-Beschränkungen gelockert und 56.000 Fans strömten nach Gelsenkirchen. Ein „Hochrisiko-Spiel“, laut Einschätzung der Polizei, die prompt doppelt so viele Einsatzkräfte abstellte, wie für andere Spiele. Man befürchtete Ausschreitungen zwischen Fans. Und die Stadt Gelsenkirchen stockte die Zahl der Rettungswagen auf, die in Bereitschaft standen. Das war nur möglich dank der Unterstützung durch den DiG-Sanitätsdienst.

Samstag, 23. Oktober: Schalke 04 gegen Dynamo Dresden. Eine explosive Kombination. Nicht nur die gemäßigten Fans kehren nach zwanzig Monaten Corona-Pause ins Station zurück, auch die Ultras. Die Polizei führt schon an der Stadtgrenze von Gelsenkirchen zahlreiche Kontrollen durch. Vor dem Gästeblock der Veltins-Arena steht sogar ein Wasserwerfer bereit. Im Stadion herrscht Alkoholverbot, Fanmärsche sind im gesamten Stadtgebiet untersagt.

Die Stadt Gelsenkirchen beschließt, für die Partie zusätzliche Rettungswagen bereitzustellen. Zwei davon kommen vom DiG-Sanitätsdienst, der sich auf die medizinische Betreuung von Großevents wie diesem spezialisiert hat.

Der DiG-Sanitätsdienst ist eine von mehreren Dienstleistungen der Firma DiG Rettung & Brandschutz. Seine Mitarbeiter zeichnen sich dadurch aus, dass sie alle staatlich geprüfte Qualifikationen haben. Auch die Rettungsfahrzeuge gehören zum Fuhrpark der Firma und werden nicht etwa eventbezogen von externen Anbietern angemietet. Dazu gehören Rettungswagen, Einsatzleitwagen, Notarzteinsatzfahrzeuge und Krankenwagen. Der Vorteil eines eigenen Fuhrparks: Der DiG-Sanitätsdienst hat ständigen Zugriff auf die Fahrzeuge und kann die Einhaltung der firmeneigenen, hohen Qualitätsstandards garantieren. Aus all diesen Gründen hat der DiG-Sanitätsdienst auch die Zulassung als Rettungsdienst gemäß §17 RettG NRW, noch ergänzt durch ein Zertifikat gemäß ISO 9001:2015 für das hauseigene Qualitätsmanagement.

All diese Vorzüge werden nicht nur von der Stadt Gelsenkirchen geschätzt, die gerne auf die Dienste des DiG-Sanitätsdienstes zurückgreift. Die Mitarbeiter werden pro Jahr für über 400 Veranstaltungen gebucht!

Bei der Bundesliga-Partie wurden ihre Dienste am Ende nicht benötigt. Es kam zwar zu Ausschreitungen – Dresdner Fans verletzten mehrere Ordner durch Schläge – doch diese Szenen spielten sich im Stadion ab. Die Rettungswagen des DiG-Sanitätsdienstes waren dagegen im Stadtgebiet positioniert. Dort blieb die Lage glücklicherweise ruhig.

Weiterführende Informationen über unsere Qualitätsstandards finden Sie unter https://www.dig-sanitaetsdienst.de/ueber-uns/qualitaetsstandards/

Besuchen Sie uns auch auf Facebook https://www.facebook.com/dig.rettung.brandschutz/