Die DiG Rettung & Brandschutz stellt neuen Rettungswagen in Dienst

Fuhrpark um geländegängigen Rettungswagen erweitert

In dieser Woche wurde ein weiterer Rettungswagen in den Dienst der DiG Rettung & Brandschutz gestellt.

Das Fahrzeug vom Typ Mercedes Benz Sprinter mit Kofferaufbau der Firma WAS ist fortan auf der Wache der DiG Rettung und Brandschutz in Gelsenkirchen stationiert.

Neben einem modernen und funktionalen Kofferaufbau verfügt das Fahrzeug über modernste Medizintechnik.

So befindet sich im Fahrzeug beispielsweise ein Beatmungsgerät vom Typ Medumat Standard 2 mit allen Ausbaustufen und Funktionen. Somit können auch intensivpflichtige Patienten optimal beatmet werden. Weiterhin ist ein moderner Defibrillator im Fahrzeug verlastet.

Darüberhinaus verfügt das Fahrzeug über alle medizinischen Beladungen, welche gemäß DIN 1789 Typ C vorhanden sein müssen.

Die Besonderheit dieses Rettungswagens ist seine hohe Bodenfreiheit. Diese ist durch das verbaute 4×4 Fahrwerk bedingt. Der Rettungswagen ist somit geländefähig und verfügt über ein Allradantrieb auf allen 6 Rädern. Dies macht den Rettungswagen zu einem idealen Ergänzungsrettungsmittel für den Einsatz in unwegsamen Gelände, in denen „normale“ Rettungswagen aufgrund ihrer Bauart und Bestimmung nicht fahren können.

Das Fahrzeug steht somit umliegenden Trägern für kurzfristige Anforderungen zur Verfügung.